Verträge sind einzuhalten.

「合意は守られなければならない」
Gōi wa mamoranakereba naranai
Pacta sunt servanda.
Verträge sind einzuhalten.

「合意は拘束する」
Gōi wa kōsoku suru
Les conventions doivent être respectées.
Agreements must be kept.

Simply The Best

「俺は莫大な金を酒と女と車につぎ込んだ。残った金も使い切っちまったぜ。」(ジョージ・ベスト、1946年~2005年)
Ore wa bakudai na kane o sake to onna to kuruma ni tsugikonda. Nokotta kane mo tsukaikitchimatta ze.
“I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered.”
„Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.“ (George Best, 1946–2005)

Der Schnabel eines Huhns oder der Schwanz eines Ochsen

鶏口となるも牛後となるなかれ
Keikō to naru mo gyūgo to naru nakare
Lieber der Schnabel eines Huhns als der Schwanz eines Ochsen sein.
„Mallem hic primus esse quam Romae secundus.“ (Gaius Julius Caesar, 100–44 v.u.Z.)
„Lieber der Erste hier als der Zweite in Rom.“
Lieber der Erste im Dorf als der Zweite in der Stadt!

鶏口となるも牛後となるなかれ
Keikō to naru mo gyūgo to naru nakare
Better be the head of a chicken than the tail of an ox.
Better be the head of a dog than the tail of a lion.
“I would rather be first here than second at Rome.”
Better be first in a village than second in the capital.

Anmerkung
Neben „Lieber der Schnabel eines Huhns als der Schwanz eines Ochsen sein.“ [鶏口となるも牛後となるなかれ Keikō to naru mo gyūgo to naru nakare] gibt es in der japanischen Gegenwartssprache eine Reihe von synonymen sprichwörtlichen Redensarten, wie zum Beispiel: „Selbst bei den Saatkartoffeln ist eine Mutterknolle eine Mutterknolle.“ [Imogashira de mo kashira wa kashira 芋頭でも頭は頭], „Lieber der Kopf eines kleinen Vogels als der Schwanz eines großen Vogels.“ [Ōtori no o yori kotori no kashira 大鳥の尾より小鳥の頭] und „Lieber der Kopf einer Sardine als der Schwanz einer Meerbrasse.“ [Tai no o yori iwashi no kashira 鯛の尾より鰯の頭]. Der Ausspruch existiert in Japan sowie in China auch als kompaktes Vier-Schriftzeichen-Kompositum. Auf Japanisch keikō gyūgo [鶏口牛後] und auf Chinesisch jī kǒu niú hòu [Kurzzeichen 鸡口牛后, Langzeichen 鶏口牛後], wörtlich etwa „Hühnerschnabel und Ochsenhintern“ im Sinne von „Lieber der Schnabel eines Geflügels als das Hinterteil eines Ochsen.“ [ch. “宁为鸡口,无为牛后” níngwéi jīkǒu, wúwéi niúhòu, Langzeichen: “寧為雞口,无無為後”]. In der Gegenwart würde man diese länder- und kulturübergreifend insbesondere Entrepreneuren und Leadern zugeschriebene Geisteshaltung möglicherweise wie folgt übersetzen: „Lieber der unumschränkte Chef einer kleineren Gruppe als Befehlsempfänger in einer größeren Organisation sein!“

Der Ausspruch Caesars „Lieber der Erste hier als der Zweite in Rom.“ [„Mallem hic primus esse quam Romae secundus.“] stammt aus einer Parallelbiographie von Plutarch (ca. 46–125 n.u.Z.) über Gaius Julius Caesar (100–44 v.u.Z.) und Alexander den Großen (356–323 v.u.Z.) und ist daher auf Altgriechisch überliefert [„παρὰ τούτοις εἶναι μᾶλλον πρῶτος ἢ παρὰ Ῥωμαίοις δεύτερος.“]. Plutarch pflegte in seinen biographischen Schriften einen anekdotischem Stil und stellte darin die individuellen Denkweisen, Stimmungen und Leidenschaften großer Männer vor. Caesar soll den Ausspruch im Jahr 61 v.u.Z. gegenüber seinen Begleitern in der Nähe eines alpinen Dorfes auf dem Weg von Gallien zur Iberischen Halbinsel getätigt haben. Eine englische Übersetzung findet sich in Plutarchus (1914): Plutarch’s Lives. In eleven volumes. With an English translation by Bernadotte Perrin. Volume 7: Demosthenes and Cicero. Alexander and Caesar. Cambridge, MA: Harvard University Press. London: William Heinemann, S. 469.

So eine Arbeit wird eigentlich nie fertig

「このような作品にはもともと、けっして完成ということはないものだ。時間と事情とに応じてできるかぎりのことをやってしまえば、それは完成したものといわなくてはならない。」  (ヨハン・ヴォルフガング・フォン・ゲーテ、イタリア紀行:カゼルタにて、一七七八年三月十六日)
Kono yō na sakuhin ni wa motomoto, kesshite kansei to iu koto wa nai mono da. Jikan to jijō to ni ōjite dekiru kagiri no koto o yatte shimaeba, sore wa kansei shita mono to iwanakute wa naranai.
“Such a work is never finished: it must, however, pass for such, as soon as the author has done his utmost, considering time and circumstances.” (The Works of J. W. von Goethe‎, Vol. 12, Letters from Italy, Naples, Caserta, March 16, 1787)
„So eine Arbeit wird eigentlich nie fertig, man muß sie für fertig erklären, wenn man nach Zeit und Umständen das möglichste getan hat.“ (Goethes Italienische Reise, Neapel, Caserta, den 16. März 1787)

Die Lüge [7]

「嘘には三種類ある。嘘と大嘘、そして統計である。」
(ベンジャミン・ディズレーリ、1804年~1881年)
Uso ni wa san shurui aru. Uso to ōuso, soshite tōkei de aru
There are three kinds of lies: lies, damned lies, and statistics.
Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, abscheuliche Lügen und Statistiken. (Benjamin Disraeli, 1804–1881)

Nicht schaden

「最初に害を及ぼさない」
Saisho ni gai o oyobosanai
Primum non nocere.
Erstens nicht schaden.

「最初に害を与えない」
Saisho ni gai o ataenai
Primum nil nocere.
First, do no harm.

Allein oder in schlechter Gesellschaft

「悪い仲間といるより、独りでいた方がましである。」(ジョージ・ワシントン、1732年~1799年)
Warui nakama to iru yori, hitori de ita hō ga mashi de aru
“It is better to be alone than in bad company.”
„Es ist besser allein zu sein als in schlechter Gesellschaft.“ (George Washington, 1732–1799)

Große Werke

「偉大な業績は、力ではなく、忍耐によって成し遂げられる。」(サミュエル・ジョンソン、1709年~1784年)
Idai na gyōseki wa, chikara de wa naku, nintai ni yotte nashitogerareru
“Great works are performed, not by strength, but by perseverance.”
„Große Werke werden nicht durch Stärke, sondern durch Beharrlichkeit vollbracht.“ (Samuel Johnson, 1709–1784)

Kleine Dinge

「幸せは、しばしば小さなことを大切にすることによってもたらされる。不幸は、しばしば小さなことを疎かにすることによってもたらされる。」(ヴィルヘルム・ブッシュ、1832年~1908年)
Shiawase wa, shibashiba chiisa na koto o taisetsu ni suru koto ni yotte motarasareru. Fukō wa, shibashiba chiisa na koto o orosoka ni suru koto ni yotte motarasareru.
“Happiness often comes about through attention to small things, sorrow often through neglecting small things.”
„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“ (Wilhelm Busch, 1832–1908)

Mit Fleiß, mit Mut und festem Willen läßt jeder Wunsch sich endlich stillen.

蟻の思いも天に届く
Ari no omoi mo ten ni todoku
Selbst die Wünsche von Ameisen werden vom Himmel erhört.
Klein und schwächlich erscheinende Kreaturen wie Ameisen können durch Arbeitsteilung, Kommunikation und Kooperation Großes leisten.
„Mit Fleiß, mit Mut und festem Willen läßt jeder Wunsch sich endlich stillen.“ (Novalis, 1772–1801)

蟻の思いも天に届く
Ari no omoi mo ten ni todoku
Even an ant’s wish reaches heaven.
Even the prayers of the lowly and the seemingly weak are heard in heaven if they try hard enough to reach their goals.
“With diligence, courage and a strong will, every desire can finally be satisfied.” (Novalis, 1772–1801)